News

  • • Schlagzeilen »
    Wir beginnen am:
    04.09 Gruppen in WUK
    07.09 Tanzgruppe Kitka
    08.09 / 09.09 Kinder
    09.09 Leicht Fortgeschrittene
    17.09 Fortgeschrittene
    08.09 Null - Anfänger

Verein „Bulgarische Rythmen”

Der Verein „bulgarische Rythmen" in Wien ist eine Gemeinschaft, die allen offen steht.

Alle, die interessiert sind, bulgarische Volkstänze, Lieder und Traditionen zu lernen, zu verbreiten und zu bewahren. In der Vielfalt unserer Aktivitäten findet jeder seinen Platz für eine individuelle Entfaltung, sich Einzubringen und das Knüpfen freundschaftlicher Beziehungen und Kontakte.

Der Verein „bulgarische Rythmen” ist eine gemeinnützige Organisation, zu der das Ensemble „Kitka”, der Volkslieder-Chor und die Gruppe zur Aufführung einer bulgarischen Tradition Namens „Kukeri” gehören.

Wir bieten:

  • Kurse für bulgarische Volkstänze und Lieder für Anfänger und Fortgeschrittene;
  • Bühnenaufführungen des Folkloreensembles „Kitka”;
  • Bühnenaufführungen der Kindergruppen;
  • Kurse für buögarische Tänze in Burgenland-Zurndorf;
  • Programme für private Feste und Feiern.

Ergänzend zur Struktur des Vereins (Vorsitzender,Führungskomitee und Gruppenleiter) vertrauen wir darauf, das jedes Mitglied mit seinen Talenten, Ideen und Verbesserungsvorschlägen zur Entwicklung unseres Vereins beiträgt!

  • Freiwilligenarbeit und echte Unterstützung zur Perfektion, Verbesserung und Aufschwung unseres Vereins;
  • Gastfreundschaft, Beständigkeit und Gemeinschaft;
  • Unterstützen, respektieren und einander vertrauen.
  • Erhalt des bulgarischen Geistes und der Verbundenheit mit unserer Heimat durch Aktivitäten und Unterricht n Gruppen sowie durch Veranstaltungen, die mit den bulgarischen Traditionen verbunden sind.;
  • Verbreitung der bulgarischen Kultur in Österreich und anderen Ländern durch Organisation und Teilnahme an Folkloreveranstaltungen, Bühnenauftritten und Präsenz in sozialen Medien;
  • Gesundheitsvorsorge durch Bewegung mit bulgarischer Musik;
  • Soziale Zugehörigkeit und Freundschaften;
  • Spass und gute Laune.

History

Im Jahr 2004 entschlossen sich spontan zwei bulgarische Frauen, eine Gruppe für bulgarische Volkstänze zu organisieren. So wurde die Amateurtanzgruppe „Kitka” in Wien geboren, die bald den Weg ins Herz und die Seele der bulgarischen Gemeinde in der österreichischen Hauptstadt fand.

Die Popularität der Gruppe wuchs rasant; das Repertoire erweiterte sich. Mit den Fähigkeiten der Teilnehmer wuchs auch die Anerkennung, die sich in Einladungen zu verschiedenen kulturellen Veranstaltungen äusserte, - in Wien, Österreich, Tschechien, der Slowakei, Deutschland, der Schweiz, Italien, England, Spanien, Zypern und anderen.

Heute bringt das „Kitka-Folklore-Ensemble” mehr als 30 Teilnehemer mit unterschiedlichen Berufen und einer gemeinsamen Leidenschaft zusammen – bulgarische Volkstänze und Lieder.

Die Gruppe hat ein vielfältiges Repertoire, einschliesslich Tänzen aus verschiedenen ethnografischen Regionen Bulgariens (Thrakien, Shopska, Severniashka, Dobrudzha, Pirinska) die von verschiedenen Choreografen kreiert wurden, was die Konzerte für das Publikum abwechslungsreich und interessant macht.

Die künstlerischen Leiter des Ensembles sind Valja Dryanovska, langjährige Tänzerin und Solistin des „Северняшки ансамбъл „Pleven und Diana Stoeva mit der Berufsqualifikation „künstlerische Leiterin des Tanzensembles”.

Im Januar 2008 gründeten Mitglieder der „Kitka Tanzgruppe” mit der Vorsitzenden Boyka Anastassova einen gemeinnützigen Verein, der die bulgarische Folklore in Österreich verbreitete. Fachkundige Profis und Amateure sowie Klein und Gross finden hier Ihren Platz. Neben der Choreografie organisiert der Verein auch Kurse in bulgarischen Volkstänzen für Anfänger und Fortgeschrittene.

In bulgarischen Volkstanzkursen werden beliebte bulgarische Volkstänze aus allen Folklore-Regionen Bulgariens erlernt. Die Gruppen werden von Tanzlehrern mit langjähriger Erfahrung geleitet und sind auf die Fähigkeiten der Teilnehmer zugeschnitten – Anfängergruppen, leicht fortgeschrittene, Mittelstufe und fortgeschrittene in Wien und Zurndorf (Burgenland).

Die Kurse werden mit grosser Freude und Begeisterung in einer lustigen und fröhlichen Atmosphäre durchgeführt, die durch Menschen entsteht, die mit unserer einheimischen Folklore verbunden sind.

Die Bestrebungen und Ideen des Vereins „bulgarische Rythmen” sind an dieser Stelle nicht erschöpft:

Können Volkstänze ohne die Magie der Musik existieren? Es ist kein Zufall, das ein bulgarisches Sprichwort sagt: „Wer singt, denkt nicht böse”! 2013 wurden unsere Aktivitäten um einen authentischen Folklorechor mit der Leiterin Maria Topeva, langjährige Solistin des des staatlichen Volkslied- und Tanzensembles in Pasardschik, ergänzt.

Der Stil der Aufführung und Liedertexte ist authentisch und erinnert stark an einen alt eingesessenen Brauch namens „Sedianka”, der einst ganze Stadtteile und Dörfer, Jung und Alt, Mädchen und Jungen zu einer Art Musikfest zusammenführte. Die Polyphonie in der Musik basiert auf dem Einklang der Sänger, der auch im „Kitka-Chor” praktiziert wird.

2014 ist das erste Jahr, in dem die Gruppe unter Leitung von Penio Stefanov auf der Bühne auftrat – es ist eine einzigartige Gruppe vielleicht die einzige ausserhalb Bulgariens. Kukeri sind Jungen und Männer, die wie angsteregende Gestalten als kulturelle Persönlichkeiten gekleidet sind und auf den Strasse tanzen, um das Böse loszuwerden und Fruchtbarkeit und Gesundheit zu beschwören.

Um sicherzustellen, das unsere Traditionen auf die künftigen Generationen übertragen werden, hat unser verein 2016 Kinder im Alter von 4-16 Jahren aufgenommen, von denen einige in Österreich geboren wurden und die zum ersten mal bulgarische Folklore erleben. Die Gruppen werden von Diana Stoeva geleitet, die mit den Kinder verschiedene Tänze und die Ihrem Alter entsprechenden Choreografie übt.

Die Kinder traten bereits im ersten Jahr auf der Bühne auf und wurden aufgrund Ihrer Beliebtheit zu vielen anderen Veranstaltungen eingeladen. Unsere Kinder ziehen das bulgarische und internationale Publikum mit Ihrer Begeisterung und Ihren geschickten Vorstellungen an.

Zur Priorität des Vereins „bulgarische Rythmen” zählt, so viele bulgarische Feiertage wie möglich zu ehren und Traditionen zu nutzen. Wenn wir nicht in der Heimat sind, möchten wir eine warme Atmosphäre des geimeinsamen Essens und der guten Laune schaffen, indem wir unsere Lieblingsmelodien Singen und Tanzen.

Kontakt:
kitka@chello.at


Background image design and border are from GRSites.com